Über unsere Schule

Willkommen auf der offiziellen Website der Wirtschaftsschule in Toruń

Die Wirtschaftsschule (ZSE) (die Oberschule für Wirtschaftswissenschaften existiert seit 1975. Sie befindet sich in der
Grunwaldzka –Straße 39 in Toruń. Zur Zeit besuchen die Schule 508 Schüler – darunter 384 Mädchen und 124 Jungen. Hier arbeiten 51 qualifizierte Lehrerinnen und Lehrer, sowie 5 Personen in der Verwaltung der Schule.

Die Wirtschaftsschule in Toruń besteht aus:

  • Technikum Nr. 1 Die Schüler wählen eins der fünf untengennanten Fachbereiche und bekommen/haben nach der Lehre Ausbildung in entsprechenden Berufen:
  • Bankwesen – Bankkauffrau/ Bankkaufmann
  • Finanzen und Rechnungswesen – Buchhalter/in
  • Verwaltung einer kleinen Firma – Manager im Kleinunternehmen
  • Steuern und Versicherungen – Steuer-und Versicherungsfach-frau/mann
  • Handel – Kauffrau/ Kaufmann

Die Schüler des Technikums haben auch die Möglichkeit nach der vierjährigen Lehre an der Schule/ nach dem Schulabschluss, die Abiturprüfungen abzulegen. Während der Ausbildung haben die Schüler Praktika in verschiedenen Unternehmen.

Fachschule Nr. 1 Die Schüler besuchen die Schule dreimal die Woche und arbeiten zweimal die Woche. Nach der zweijährigen Lehre erlernen die Schüler den Beruf: Verkäufer/in.

Die Wirtschaftsschule in Toruń umfasst zwei Schultypen, wo die Schüler Ausbildung in verschiedenen Bereichen wie: Handel, Rechnungswesen, Bankwesen und Verwaltung von kleiner Firma bekommen/machen. Nach der Schule legen die Schüler Abiturprüfungen und Berufsexamen ab. Die Wirtschaftsschule in Torun besuchen Schüler aus Toruń und aus der Umgebung der Stadt.Die Schüler der ZSE lernen in den gut ausgestatteten Klassenräumen. Die Schule verfügt über Computer mit festem Internetanschluss, eine Sporthalle, einen Fitnessraum, eine Bibliothek mit Lesesaal, einen Klubraum und ein Schulcafe.

Während des Lernprozesess werden vor allem die wirschaftswissenschaftlichen und beruflichen Fähigkeiten gefördert. Für die Schüler werden zusätzliche Formen der Aktivitätet vorbereitet, wo sie das/ihr Wissen erweitern können, z.B.: die AG der jungen Wirtschaftswissenschaftler, die AG des jungen Verkäufers, der schulische Unternehmerklub, das jugendliche Mini-Unternehmen. Man kann auch an verschiedenen Kursen, Vorlesungen an der Nikolaus- Kopernikus – Universität sowie an Wettbewerben: dem Wirtschaftswettbewerb, Bankwesenwettbewerb, dem Wettbewerb „Tage der Unternehmungslust“ teilnehmen. Die Schüler unserer Schule haben viele Erfolge in den Kreis- und auch Zentalletappen der Wettbewerbe. Wir haben Finalisten und Preisträger in dem Wirtschaftswettbewerb, und in dem Bankwesenwettbewerb. Die Schule ist stolz auf die Erfolge iherer Schüler. Nach dem Schulabschluss nehmen viele Absolventen erfolgreich eine Arbeit auf. Viele Absolventen studieren an Hochschulen und Universitäten.

In der Schule ist die sog. Schülerverwaltung tätig. Sie organisiert viele Schulveranstaltungen: den Jungentag, den Einweihungstag/ das Einweihungsfest, den Andreastag, Nikolaustag. das Krippenspiel, das Weihnachtsfest, den Valentistag, den Abschied von den Abiturklassen und die Schuldiscos. Die Schüler nehmen auch an den sog. Integratinosfahrten teil. Die Schülerverwaltung bereitet auch Wohltätigkeitsaktivitäten vor, wie Lotterien und beteiligt sich an der Redaktion der Schülerzeitung. Sie arbeitet auch aktiv an der Schulpromotion/ an der Werbung fuer die Schule und an verschiedenen Veranstaltungen, die von der Gemeinde und anderen organisiert werden.Wegen der Parktikumsstellen arbeitet die Schule mit vielen lokalen Arbeitgebern zusammen. In den letzten Jahren hat die Schule auch die Zusammenarbeit mit Partnern im Ausland begonnen. Das waren u.a: die Schüleraustausche und europäische Programme. Die Schule hat im Rahmen des Socrates Comenius Programms zusammen mit dem Gymnasium Hamm in Hamburg und Lemviggymnasium in Lemvig, Dänenmark das Projekt „Die Europäer auf dem Wege in das neue Jahrtausend“ vorbereitet. Zur Zeit arbeitet die Wirtschaftsschule in Toruń eng mit den Berufsbildenden Schulen in Syke im Rahmen von Leonardo da Vinci – Programm zusammen. Im Februar 2008 wurde ein Antrag zur Lehrermobilität gestellt. Wenn er akzeptiert wird, werden die Lehrer der ZSE die Schülerpraktika in Deutschland, Spanien, Italien und in den Niederlanden vorbereiten können.

Seit 2001 gibt es an der Schule den Europäischen Klub „EuroEkonomik“. Die in dem Klub mitwirkenden Schüler können ihr Wissen über die EU erweitern, indem sie an zahlreichen Diskussionen, Vorträgen, Wettbewerben, dem „Europäischen Tag“ und Treffen mit den Jugendlichen aus anderen EU- Ländern teilnehmen. „EuroEkonomik“ arbeitet mit dem Europäischen Jugendzentrum In Łódź zusammen. Dank der Zusammenarbeit hat eine Gruppe der Schüler die Möglichkeit an den Bildungs- und Sprachreisen teilzunehmen. Während der Reisen werden die früher geplanten Projekte durchgeführt:, z.B.: in Norwegen „Der Marketingplan für eine polnisch- norwegische Firma“, in England „ Die Firmengründung unter den polnischen und englischen Bedingungen“ und in dem Projekt Deutschland – Frankreich – die Schweiz – „Wir lernen die europäischen Institutionen – das Europäische Parlament in Brüssel – kennen“. Diese Formen der Aktivität fördert bei den Jugendlichen und Lehrern unserer Schule die Entwicklung der Sprachkompetenz und sind ein wichtiges Erfahren/eine wichtige Erfahrung für ihr späteres Berufsleben.

In der Top- Liste der Oberschulen im Jahr 2007 belegte die ZSE den fünften Platz in Toruń, den 22. in der Region und den 302. in Polen.